Kuchenverkauf der Klasse 5c für Ruanda

Am Dienstag, den 12. Dezember 2018 verkaufte die Klasse 5c in beiden großen Pausen selbst gebackenen Kuchen. Die Erlöse werden unserer neuen Partnerschule G.S. Gikonko in Ruanda gespendet. Mit dem Betrag ermöglichen unsere Schüler zehn ruandischen Kindern für das kommende Schulhalbjahr täglich eine warme Mahlzeit zum Frühstück. Eine tolle Aktion - vielen Dank für eure Unterstützung!

Sechstklässler lesen in der Stadthalle um die Wette

Auch im 60. Jahr des Vorlesewettbewerbs für sechste Klassen nimmt das Schwerd-Gymnasium wieder an diesem bundesweiten Wettbewerb teil. Am Nikolaustag hörten alle Schüler des Jahrgangs in der Stadthalle den Klassensiegern zu, die ihre Lieblingsbücher vorstellten und den Mitschülern daraus vorlasen. Nachdem die vier Kandidatinnen und Kandidaten außerdem noch einen fremden Text vorgelesen hatten, zog sich die Jury zur Beratung zurück. Die Entscheidung war denkbar knapp und fiel auf Yannick Malz aus der 6d, der aus Cornelia Funkes Roman „Tintenherz“ vorlas und in der nächsten Runde das Schwerd-Gymnasium vertreten wird.  Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Schülerinnen und Schülern aus der achten bis dreizehnten Klasse.

Es lasen (von links nach rechts): Moritz Krebs (6c), Yannik Malz (6d), Julia Ottstadt (6a), Amelie-Sophia Stiefel (6b)

Klasse 5c nimmt am Vorlesetag 2018 teil

Am Montag, den 19.11.2018 besuchte die Klasse 5c des Schwerd-Gymnasiums zusammen mit ihrer Deutschlehrerin, Frau Görisch-Schneider, die Schulbibliothek, um sich als Zuhörer an der bundesweiten Aktion zur Leseförderung zu beteiligen. Hierbei folgte man einer Einladung der Bibliothekarin, Frau Hinrichs, die die Kinder mit ihrem sehr engagierten Vorlesen mehr als einmal zum Lachen brachte. Das von ihr ausgewählte Buch „Mein 24. Dezember“ von Achim Bröger versetzte die 5c binnen weniger Minuten in Weihnachtsstimmung und Vorfreude.

Wir sagen „Danke“ für die schöne Vorlesestunde und die entspannte Atmosphäre!

Vortrag zum Thema Archäologie

Am 14.11.2018 referierte Frau Bettina Hünerfauth (Abiturjahrgang 2004) vor zahlreichen Zuhörern im Foyer zum Thema "Wer in Speyer gräbt, trifft immer auf Geschichte". Sie zeigte an zahlreichen Beispielen aus der Speyerer Geschichte, wie Archäologen arbeiten und dabei zur Erhellung der Stadtgeschichte beitragen. Dokumente archäologischer Arbeit sind teilweise im Schaufenster an der Gilgenstraße ausgestellt.

Herr Clemens bedankte sich auch im Namen des Fördervereins für den höchst interessanten Vortrag.

Jugend trainiert für Olympia

Die Fußball-Mädels des WK1 konnten am gestrigen Mittwoch das Turnier in Worms nach einem 9-Meter-Schießen für sich entscheiden und sind somit eine Runde weiter. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Sandra, Emely, Anastasia, Linn, Laura, Leonie, Alicja, Julia, Hannah und Annika.

Erasmus-Gegenbesuch in Estland

Im Rahmen des laufenden Erasmus-Projektes "My way - our future" weilt derzeit zusammen mit Schulleiter Erich Clemens sowie den Kollegiumsmitgliedern Thomas Hofmann und Michaela Knäble eine Schülergruppe in Kuressaare auf der estnischen Insel Saaremaa. Verschiedene Workshops und Vorträge runden die bei den bisherigen Treffen der Schwerdler und der estnischen Schüler erzielten Arbeitsergebnisse ab.

Der Abschluss des Projektes wird im nächsten Frühjahr in Brüssel stattfinden.

Das Foto entstand beim Empfang durch Kuressaares Bürgermeister.

Unsere Schule

Allgemeine Informationen zum FMSG findet man beim Schulprofil.

Sekretariat

Bei Fragen und Problemen helfen die Damen des Sekretariats gerne weiter.

Formulare

Formulare aller Art findet man im Download-Bereich der Homepage.