News

Juniorwahl 2021

Am 14. März finden in Rheinland-Pfalz Landtagswahlen statt. In diesem Kontext haben die SV und die Leistungskurse-SK des FMSG ein Informationsportal für alle Interessierten eingerichtet. Neugierig? Dann schaut rein und erlebt Demokratie- denn bald dürft auch ihr wählen bei der JUNIORWAHL 2021 am FMSG!

Weiterlesen …

FMSG-Vorstellung

Am FMSG werden nicht nur Schüler ausgebildet. Auch junge Lehrer*innen treten jedes Jahr am Friedrich Magnus Schwerd Gymnasium ihr Referendariat an.

Im Rahmen ihrer Ausbildung haben die Referendarinnen Vanessa Wild, Marlena Mai, Skarlett Müller, Hannah Hoffmann, Lena Müller und Lara Engel sich gefragt, „Was kann das Friedrich-Magnus-Schwerd Gymnasium den Schüler*innen bieten?“ „Welche Angebote und Information brauchen neue Schüler*innen, um einen guten Überblick über die Schule zu erhalten?“

Aus der Perspektive der Schüler*innen und Eltern nehmen die angehenden Lehrerinnen ihre Ausbildungsschule unter die Lupe. Gemeinsam haben sie die zwei Figuren Paul und Anne entworfen und lassen diese von der Schule berichten. Neugierig geworden? Dann lasst euch von Paul und Anne das FMSG zeigen! Viel Spaß.

zum Video

Weiterlesen …

neu am Schwerd: Schulsozialarbeiterin

Seit dem 1. Februar ist Frau Bärbel Herzog als Schulsozialarbeiterin bei uns tätig. Wir freuen uns über die Unterstützung bei unserer pädagogischen Arbeit und wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei ihrer Tätigkeit.

Ihre zentralen Arbeitsfelder sind:

  • Förderung des sozialen Miteinanders zwischen Schüler*innen, in Klassen und Gruppen (z.B. Soziales Lernen, Streitschlichtung)
  • Unterstützung in Problemsituationen und bei der Bewältigung von Konflikten
  • Vermittlung zu Beratungsstellen und anderen außerschulischen Einrichtungen
  • Information über Spiel- und Freizeitangebote

Sie ist eine vertrauensvolle Ansprechpartnerin für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, denn sie unterliegt der Schweigepflicht.
In der Regel ist Frau Herzog von Montag bis Donnerstag, von 8:30 bis 14:00 Uhr in der Schule (1.OG, Raum 220a) erreichbar.


Individuelle Termine können per Telefon oder E-Mail vereinbart werden:

Bärbel Herzog
Stadt Speyer
Fachbereich Jugend, Familie, Senioren und Soziales
Abteilung Jugendförderung
Tel.: (06232) 14-1604
E-Mail: baerbel.herzog@stadt-speyer.de

Weiterlesen …

Unterrichtsstruktur ab Januar 2021

UPDATE 26.01.2021

Auch in der MSS13 wird ab 01.02.2021 der Fernunterricht fortgesetzt. Ausnahmen sind beispielsweise bei Nachschriften von Kursarbeiten gegeben.

UPDATE 20.01.2021

Nach dem Beschluss von Bund und Ländern wird der Lockdown bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt. Wir alle müssen gemeinsam weiterhin alles daransetzen, mit Kontaktreduzierung und Disziplin auch die nächsten Wochen durchzustehen. Wir wollen sichergehen, dass sich die positive Entwicklung bei den Infektionszahlen fortsetzt. Deshalb müssen wir den Fernunterricht grundsätzlich bis zum 14. Februar 2021 verlängern.

Das Schreiben an die Eltern ist hier nachzulesen.

UPDATE 08.01.2021

Infos der Landesregierung sind hier nachzulesen.

UPDATE 06.01.2021

In der Zeit vom 4.1.2021 bis zum 22.1.2021 findet lediglich Fernunterricht statt.

In der Woche ab 25.1.2021 wird voraussichtlich Wechselunterricht für die Klassen der Orientierungsstufe stattfinden. Details werden hier zu Beginn der nächsten Woche mitgeteilt.

Sofern bei Schüler*innen in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 keine häusliche Betreuung gewährleistet werden kann, dürfen diese in die Schule kommen, wo eine Notbetreuung eingerichtet wird. Die Sorgeberechtigten dieser Schüler*innen melden bitte unbedingt rechtzeitig ab 2.1.2021 den Bedarf für eine Betreuung über das Formular auf unserer Homepage an. Bitte beachten: Die betreuten Kinder benötigen in der Schule ein geeignetes Digitalgerät.

Für alle Klassenstufen gilt: Sofern kein geeignetes Digitalgerät zur Verfügung steht, kann über die Schulleitung ein Antrag an den Schulträger gestellt werden, um ein solches Gerät zu leihen.

Das Anmeldeformular ist erreichbar unter: https://fmsg-speyer.de/notfallbetreuung

Unsere Abiturient*innen kommen im Januar nur zu ihren schriftlichen Prüfungen in die Schule.

 

Sollten sich durch behördliche Anweisungen Änderungen ergeben, werden diese hier veröffentlicht.

Weiterlesen …

aktuelle Infos zu Corona

UPDATE 20.01.2020

Die Inzidenzzahlen erlauben weiterhin keinen Präsenzunterricht. Wir führen deshalb den Fernunterricht bis auf weiteres fort. Bitte beachten, dass sich teilweise Verschärfungen für das Verhalten in der Öffentlichkeit ergeben haben. Tipp: https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

UPDATE 15.12.2020

Ministerpräsidentin Dreyer hat in einer Pressekonferenz eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, die ab Mittwoch, 16.12.2020 auch die Schulen betreffen.

Der nachfolgend beigefügte Link führt zur Presseerklärung. Eine direkte Mitteilung mit allen Bedingungen an die Schulen sollen am Montag von der Schulaufsicht verschickt werden.

Geplant ist in Kurzform (soweit bisher bekannt und vorbehaltlich anderer Vorgaben):

- Die bisherige Planung für Montag und Dienstag dieser Woche bleibt bestehen.

- Die anberaumten Klassen- bzw. Kursarbeiten werden geschrieben. Details teilen die Lehrkräfte mit.

- Ab Mittwoch besteht keine Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler. Eltern können ihre Kinder von der Präsenzpflicht befreien lassen. Aus organisatorischen Gründen: Sofern Schüler*innen nicht von der Befreiung von der Präsenzpflicht Gebrauch machen (also in die Schule kommen) wollen, melden sie sich bitte bei der Klassen- oder Stammkursleitung.

- Nach den offiziellen Ferien findet vom 4. bis zum 15. Januar Fernunterricht statt.

- Die Abiturprüfungen werden an den anberaumten Tagen stattfinden.

Sobald wir weitere Infos erhalten haben, werden wir diese mit Erläuterungen zu unserer Umsetzung schnellstmöglich an dieser Stelle veröffentlichen bzw. über unsere anderen Kommunikationskanäle weitergeben.

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/shutdown-ab-16-dezember-oeffentliches-lebens-faehrt-herunter/

 

UPDATE 3./4.12.2020

Bitte auch beachten: aktuelles Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

Vom Gesundheitsamt haben wir die Anweisung erhalten, dass alle, deren Warnapp auf rot steht, zur Kategorie I bei den Ansteckungsrisiken gehören und sich damit in häusliche Quarantäne begeben müssen.

Die Quarantänebestimmung ist eng zu verstehen, d.h. die Wohnung darf nicht verlassen werden. Der Quarantänezeitraum beträgt 14 Tage, beginnend mit dem Kontakttag, der von der Warnapp angezeigt wird.

Betroffene Schüler*innen machen einen Screenshot der Warnung und schicken diesen an die Klassenleitung, bevor sie die Schule verlassen. Bitte keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Lehrer*innen schicken den Screenshot an Frau Barth.

Wir erstellen eine Liste und geben diese ans Gesundheitsamt. Von dort erfolgt eine Kontaktaufnahme.

Wir werden überprüfen, inwiefern unsere gerade erst kommunizierte Unterrichtsstruktur beibehalten werden kann. Solange keine gegenteilige Mitteilung erfolgt, bleiben wir bei unserem Schema.

aktualisiertes  Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule (20201203)

 

UPDATE 30.10.2020

Bitte beachten: Auf dem gesamten Schulgeländes gilt ab sofort Maskenpflicht - auch während des Unterrichts!

Ausnahme: Außerhalb des Gebäudes darf die Maske vorübergehend während des Essens bzw. Trinkens abgenommen werden.

Weiterhin gelten auf dem gesamten Schulgelände besondere Verhaltensregeln aufgrund der Corona-Pandemie (AHA-Regel: Abstand - Hygiene - Alltagsmaske). Dazu gehören Vorgaben zu den Laufwegen etc. (Grundidee: Wie im Straßenverkehr stehen zwei Hälften zur Verfügung; es gilt das "Rechtsgehgebot" und das Gebot, Sicherheitsabstand zu wahren.)

Noch ein wichtiger Hinweis: Um die Klassenräume möglichst gut während der Pausen zu durchlüften, verlassen alle SchülerInnen das Gebäude. Die Türen zu den Unterrichtsräumen bleiben offen. Wertgegenstände sollten entweder ganz zuhause bleiben oder sollten während der Pausen mitgenommen werden.

Sofern nicht ohnehin rechtliche Rahmenbedingungen gelten, empfehlen wir insbesondere auch für den Schulweg ein der Pandemie angemessenes Verhalten.

für weitere Informationen:

Bildungsministerium RLP

Robert-Koch-Institut

Stadt Speyer

 

 

Weiterlesen …

Skifahrten

Liebe Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen und Sport-Leistungskurse,
jetzt würden wir eigentlich mit euch in unser Skilandheim nach Prags/ Südtirol fahren. Das ist wirklich schade, aber wir müssen jetzt diese Krise zusammen meistern. Bleibt alle gesund,
viele Grüße von euren Skilehrern/ der Sportfachschaft

Weiterlesen …

Luca Keresztes Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb

Auch in diesem Jahr nimmt das Schwerd am bundesweiten Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt, wenn auch unter etwas anderen Bedingungen. Für den Schulentscheid ging es mal nicht mit allen Kindern des Jahrgangs in die Stadthalle, sondern nur mit den Klassensiegerinnen und dem Klassensieger in die Bibliothek. Aber dort kann man ja schließlich besonders gut lesen....  
Luca Keresztes aus der 6b konnte sich mit ihrem Vortrag aus Cornelia Funkes Jugendroman “Geisterritter” gegen die Konkurrenz aus den Parallelklassen durchsetzen und wird unsere Schule in der nächsten Runde beim Stadtentscheid vertreten.  
Alle Siegerkinder wurden für ihr tolles Lesen mit einem kleinen Preis belohnt. Wir gratulieren Luca zu ihrem Erfolg!

Luca Keresztes

Die Siegerin

Klassensieger

Die vier Teilnehmer 

Weiterlesen …

erfolgreich bei Mathematik-Olympiade

Dieses Jahr nahm das FMSG das erste Mal an der Mathematik-Olympiade teil. Von Montag, 14. September, bis Freitag, 9. Oktober, hatten interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zu Hause die vier Aufgaben ihrer Olympiade-Klasse zu lösen.

In diesem Schuljahr nahmen Nina Neumann (5a) und Moritz Storm (6c) teil und erhielten für diese Runde eine Urkunde. Zudem waren ihre Bearbeitungen so gut, dass sie sich für die zweite Runde am Mittwoch, 11. November, qualifizierten.

Wir gratulieren Nina und Moritz ganz herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg für die zweite Runde!

Wir hoffen, dass nächstes Jahr noch weitere Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden.

Weiterlesen …

Schweigeminute am 2.11.

Als Schule, die sich Toleranz auf die Fahnen geschrieben hat, haben wir am 2.11. eine Schweigeminute abgehalten.

Am 16. Oktober 2020 wurde der Geschichts- und Geographielehrer Samuel Paty in einem Pariser Vorort Opfer eines Mordanschlages.

Samuel Paty hatte in seinem Unterricht das Recht auf Meinungsfreiheit behandelt und versucht, Schülerinnen und Schüler zu selbständigem Urteil und eigenverantwortlichem Handeln zu führen. Er wollte zur Bereitschaft erziehen, gewaltfrei zusammenzuleben. Für die Umsetzung dieser Absicht wurde er zum Opfer.

Wir wollen unser tiefes Mitgefühl mit den Angehörigen zeigen und zugleich auch zeigen, dass unsere Schule ein Ort demokratischen Denkens und der Toleranz ist.

Wir hielten die Schweigeminute parallel zu allen Schulen in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen …